Strategie

Ziel- und Anreizsysteme

Zielsetzungen

Zielvereinbarungen haben sich als wesentliches Element im Führungsprozess erwiesen. Einerseits wird die Strategie der Organisation konkretisiert, andererseits bereichs-, abteilungs- und mitarbeiterbezogene Vereinbarungen zu Veränderungs- und Optimierungsprozessen getroffen.

Diese Prozesse funktionieren, wenn die Ziel-Philosophie und das System von allen Führungskräften getragen wird und die Zielvereinbarungsgespräche professionell geführt werden.

Sinnvolles und eigenverantwortliches Arbeiten erfordert die klare Absprache von qualitativen und quantitativen Zielen. Im Gespräch soll dabei die Verbindlichkeit dieser Ziele sichergestellt und Voraussetzungen für die sachliche und offene Besprechung des späteren Zielerreichungsgrades geschaffen werden.

Das Konzept

Konzept

Ziele im Kontrollbereich:

  • Kann ich mit meinen Ressourcen und Kompetenzen voll erreichen

Ziele im Verantwortungsbereich:

  • Kann ich in der Realisierung nicht voll kontrollieren, gehören aber in den Bereich meiner Funktionsrolle

Ziele im Einflussbereich:

  • Ziele, deren Realisierung ich nicht kontrollieren kann und die auch nicht im Kern meiner Funktionsrolle liegen, die aber weiterführen

Vorgehensweise „Von der Zielvorstellung zur Realisierung“

Gute Zielformulierungen schaffen die Voraussetzung für erfolgreiches Handeln, da diese Formulierungen eine motivierende Identifikation mit dem Ziel ermöglichen.

Vorgehensweise

Bausteine

  • Workshop „Strategieumsetzung durch Zielvereinbarung“
  • Klärung von Zielen, Aufgaben und Projekten
  • Klärung der Elemente des Zielvereinbarungs-Systems
  • Training „Zielvereinbarungen treffen und realisieren“
  • Training „Zielvereinbarungsgespräche wirksam führen“
  • Workshop „Zielorientierte Vergütungssysteme“

Beispiel: Klärung von Zielen, Aufgaben und Projekten

zum Download [PDF 110 KB]

Beispiel: Formular Zielvereinbarung

zum Download [PDF 113 KB]